Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Wir verwenden Cookies, um Ihnen unsere Website optimal präsentieren zu können. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden.
Bitte entscheiden Sie selbst, was Sie zulassen möchten und was nicht. Bitte achten Sie darauf, dass unter Umständen nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Dorn- und Krümmerschlauchtrennmittel

Dorntrennmittel sind synthetische, flüssige Schmierstoffe, die die Reibung zwischen dem Schlauchrohling bzw. dem vulkanisierten Schlauch und dem Heizdorn drastisch verringern und damit das Auf- und Abziehen erleichtern bzw. erst ermöglichen. Die Struktol-„Mandrel Release (MR)“-Produktreihe bietet eine umfassende Auswahl an Hightech-Trennmitteln für die Herstellung von Automobilschläuchen. Sie finden aber auch ihren Einsatz in einigen industriellen Anwendungssegmenten, bei denen ein inertes Trennmittel mit guter Gleitwirkung für den Einmalgebrauch benötigt wird. Einige Struktol-MR-Typen sind zudem sehr leicht biologisch abbaubar, z. B. in Abwasseraufbereitungsanlagen.

Eigenschaften der Struktol Dorn- und Krümmertrennmittel:

  • Thermisch stabil
  • silikonfrei
  • enthalten ein Antikorrosionssystem
  • haben keinen Einfluss auf den Gummi bzw. Gummioberflächenqualität
  • toxikologisch unbedenklich
  • sind leicht auswaschbar mit kaltem Wasser ohne die Zugabe von Waschmitteln
  • nicht hautirritierend

Anwendung von Krümmerschlauch-Trennmitteln / Dorntrennmitteln
Alle Struktol-MR-Typen (ausgenommen die Gel-Variante) können im klassischen Dippverfahren angewendet werden. D. h. man dippt den unvulkanisierten Schlauch in das unverdünnte MR-Trennmittel und zieht den Schlauch dann auf den Vulkanisationsdorn auf. Das MR-Trennmittel kann aber auch auf den Dorn gesprüht oder gebürstet werden.

Flüssige Krümmer- bzw. Schlauchtrennmittel werden klassisch im sogenannten Tauch oder Dippverfahren eingesetzt. Dazu wird der unvulkansierte, zugeschnittene Schlauch in das Trennmittel getaucht und dann auf den Vulkansierdorn aufgezogen. Diese flüssigen Produkte können natürlich auch durch eine Bürste oder Schwamm aufgebracht werden, manchmal werden sie auch am Vulkanisierstand durch Düsen in den Schlauch eingebracht.

Struktol® MR 150
  • Zubereitung auf Basis höhermolekularer Polyether
  • Flüssiges, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen

Viskosität bei 20 °C: 2800 mPa · s

  • Geeignet für alle gängigen Polymere außer ECO, ACM und AEM
  • Struktol MR 150 wird für die Entformung von FKM-Schläuchen empfohlen
Struktol® MR 161
  • Mischung aus wasserlöslichen Polymeren
  • Flüssiges, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen
  • biologisch abbaubar

Viskosität bei 20 °C: 5300 mPa · s

  • Besonders geeignet für ACM/HT-ACM, AEM und CSM
Struktol® MR 187

Mischung aus wasserlöslichen Polymeren

  • Flüssiges, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen
  • biologisch abbaubar

Viskosität bei 20 °C: 3500 mPa · s

  • Besonders geeignet sowohl für peroxid-  als auch schwefelvernetztes EPDM
Struktol® MR 226
  • Mischung aus wasserlöslichen Polymeren
  • Flüssiges, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen
  • biologisch abbaubar

Viskosität bei 20 °C: 4000 mPa · s

  • Besonders geeignet für die Entformung bei der Herstellung von NBR- bzw. HNBR -Schläuchen
Struktol® MR 322
  • Mischung aus wasserlöslichen Polymeren
  • Flüssiges, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen
  • biologisch abbaubar

Viskosität bei 20 °C: 1500 mPa · s

  • Besonders geeignet sowohl für peroxid- als auch schwefelvernetztes EPDM
  • Geringere Viskosität für kleine Schlauchdurchmesser
Struktol® MR 390
  • Zubereitung auf Basis höhermolekularer Polyether
  • Flüssiges, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen

Viskosität bei 20 °C: 2000 mPa · s

  • Besonders geeignet für ECO -Schläuche (auch bleifrei), aber auch für andere Standardpolymere wie CR und NBR
Struktol® MR 391
  • Zubereitung auf Basis höhermolekularer Polyether
  • Flüssiges, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen

Viskosität bei 20 °C: 1300 mPa · s

  • Besonders geeignet für ECO -Schläuche (auch bleifrei), aber auch für andere Standardpolymere wie CR und NBR
Struktol® MR 603
  • Zubereitung von Polyethern
  • Flüssiges, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen

Viskosität bei 20 °C: 2000 mPa · s

  • Besonders geeignet für CM (CPE)

Das pastöse Produkt STRUKTOL MR 221 wurde speziell für das sogenannte "Lube in Tube" Verfahren entwickelt. Dabei wird das Trennmittel erwärmt (schmilzt bei ca. 50 °C) und direkt während des Schlauchextrusionprozesses in das Schlauchinnere eingesprüht, beim Abkühlen hinterläßt das Trennmittel dort einen pastösen, nicht fließenden Trennfilm.

Struktol® MR 221
  • Mischung aus wasserlöslichen Polymeren
  • Pastöses, wasserlösliches Trennmittel für die Herstellung von Krümmerschläuchen ("Lube in Tube" Produkt)
  • biologisch abbaubar

Viskosität: Gelform, pastöse Konsistenz
Tropfpunkt: 50 ˚C

  • Einsatzbereich vergleichbar mit Struktol MR 187
  • Struktol MR 221 hat bei Temperaturen oberhalb von 60 °C eine sprühfähige Konsistenz
  • Wird ins Schlauchinnere gesprüht, beim Erkalten bildet sich ein fester, nicht tropfender Trennfilm auf der Schlauchinnenseite